Trettachtal
Trettachtal
Trettachtal
Trettachtal
Mumme Stüble
Mumme Stüble
Wanderung an der Trettach
Wanderung an der Trettach
Hotel Oberstdorf › Freizeit › Wandern › Wandertipps des Teams

Wanderung nach Spielmannsau

von Magdalena Sturm am 25.04.2013

Rezeptionsleiterin Magdalena Sturm stellt Ihnen die Wanderung von Oberstdorf nach Spielmannsau vor. Eine tolle einfache Tour mit herrlichen Ausblicken auf die Allgäuer Berge.

Geschichtlicher Hintergrund

Die Spielmannsau ist ein kleiner Weiler, der sieben Kilometer südlich von Oberstdorf im Trettachtal liegt. Seit dem Jahre 1844 gehört er zu Deutschland, vorher war er politisch auf österreichischer Seite. Früher verlief die wichtigste und schnellste Handelsverbindung nach Österreich durch das Sperrbachtobel, vorbei an der heutigen Kemptner Hütte und über das Mädelejoch ins Lechtal.
Im heutigen Spielmannsau findet man auch die Kapelle „Christi Geburt“, die bereits im Jahre 1695 erstmals erwähnt wurde. Auch das kürzeste aller Oberstdorfer Täler hat hier seinen Ursprung. Über eine für den öffentlichen Verkehr gesperrte Fahrstraße bzw. über einen Tobelweg erreicht man das steil ansteigende Traufbachtal bequem von Spielmannsau aus. Spielmannsau ist auf Grund der Nähe zur Kemptner Hütte zudem zentrale Anlaufstelle für Wanderer des Europäischen Fernwanderweges E5.

Im Hintergrund immer zu hören

Das beruhigende Rauschen der Trettach begleitet Sie auf dem ganzen Weg! Auf dem Hinweg hat man das atemberaubende Panorama der Trettachspitze und der Mädelegabel, auf dem Rückweg genießt man die wunderschöne Berglandschaft mit Blick bis ins Unterallgäu.

Routeninformationen

Streckeca. 7 km (einfache Tour)
reine Laufzeit3,5 Stunden
Schwierigkeitleicht
Gegebenheitenmeist sonnig mit einigen Waldpassagen
Wetterbedingungensowohl bei schönem als auch bei trübem Wetter, nicht bei Regen
Altersbeschränkungnein
Kinderwagentauglichmit Einschränkung
Trittsicherheitnein
Kleidunggemütlicher Zwiebellook

Rucksackpackliste

  • Sonnencreme
  • Trinken
  • evtl. Jause
  • Foto
  • Sonnenbrille

Wegbeschreibung

Los geht’s mit dem Bus nach Oberstdorf, der direkt vor dem Hotel hält. Vom Bahnhof fahren Sie mit dem Ortsbus bis zur Haltestelle Trettachstüble, hier beginnt Ihre Wanderung. Sie befinden sich jetzt an der Talstation Nebelhorn und folgen der Straße Richtung Erdinger Arena. Mit ein bisschen Glück, können Sie die Nationalmannschaften beim Skisprungtraining von Weitem beobachten. Vor der Trettachbrücke biegen Sie rechts ab und folgen dem Wegweiser Trettachtal/Spielmannsau. Nun geht es leicht Bergauf durch ein schönes Waldstück immer an der Trettach entlang, auf die Sie nun von ca. 4 – 10 Meter Höhe hinunterschauen können. Nach ca. 30 Minuten erreichen Sie Gruben, einen schönen kleinen Ort direkt am Talbeginn. Nun geht es immer geradeaus direkt auf die Spielmannsau zu. Zu Ihrer Rechten sehen Sie nach ca. 55 Minuten eine kleine gemütliche Hütte mit dem Namen Mumme Stüble.Weiter geht’s Richtung Christlesee - einen kleinen Abstecher würden wir auf jeden Fall empfehlen! Dann am Waldhotel vorbei immer geradeaus und nach ca. 1,5 Stunden erreichen Sie Ihr Ziel die Spielmannsau.

Jetzt einfach die Berge mit den bekannten Gipfeln, Trettachspitze (zu Ihrer Rechten) und der Mädelegabel (zu Ihrer Linken), und dazu die mitgebrachte Jause genießen.
Auf dem Rückweg noch einen Kaffee im Mumme Stüble und - ja den haben Sie
sich jetzt auch redlich verdient - ein leckeres Stück hausgemachter Kuchen wie bei Oma auf der urgemütlichen Terrasse mit freiem Blick auf die Trettachspitze.

Der Rückweg ist ziemlich genau der gleiche. Der Blick diesmal jedoch Richtung
Oberstdorf – genießen Sie die Weite und nehmen Sie sich Zeit immer einmal
wieder stehen zu bleiben und durchzuatmen.

Nach ungefähr 5 Stunden inklusive Pausen sind Sie wieder am Ausgangspunkt angelangt und können bis ca. 21:00 Uhr mit dem Bus zurück ins Hotel fahren.