Anreise 18.12.2017 Anreise 23.12.2017 Personen 2 Personen

Wandern durch das Blumenmeer der 2-Länder-Wanderregion Fellhorn/Kanzelwand in Oberstdorf im Allgäu

Fellhorn/Kanzelwand

Wer glaubt, Wandern kann nicht romantisch sein, war noch nie dort, wo sich Österreich und Deutschland am nächsten sind. Wie Grenzwächter im Schönheitsgewandt ragen das Fellhorn und die Kanzelwand empor und bieten vor allem Vielfalt und farbenprächtige Blumenwiesen.

Die Schönheit unter den Giganten

Mit sattgrünen Bergwiesen präsentiert sich Deutschlands größtes grenzübergreifendes Wandergebiet Fellhorn/Kanzelwand vor seinen Bewunderern, die sich im Angesicht dieser Farbenpracht ein „oooh wie schön“ oder auch "mei, wie schea" nicht verkneifen können. Nicht umsonst gilt das Bergmassiv als Schönheit unter den Allgäuer Giganten. Wer sich dorthin verirrt, wird verzaubert durch eine von Alpenblumen übersäte Landschaft, die sich mit ihren leuchtenden Farben zu übertreffen versuchen.

Highlights der 2-Länder-Wanderregion

Das Bergmassiv an sich mag schon Highlight genug sein, macht das Fellhorn doch seinem Ruf als Schönster Blumenberg alle Ehre, doch hat es dennoch mehr zu bieten als gut auszusehen. Unsere Schönheit der Alpen ist ebenfalls lehrreich, bietet kulinarische Gaumenfreuden und ist für die Kleinen eine einzige Spielwiese.

Alpenrosenblühen

Nicht nur das sich überall präsentierende Grün der Bergwiesen erblickt das Auge des Wanderers, auch leuchtendes Rot schmückt die Hänge des Bergmassivs, als wären Diamanten vom Himmel gefallen. Grund dafür: die Alpenrosen, auch Alprausch genannt. Und tatsächlich wirkt das allgegenwärtig aufblitzende, betörende Purpurrot berauschend auf seine Zuschauer. Jedes Jahr, von Juni bis August, posiert das Fellhorn in festliches Rot gekleidet, einer Schönheitskönigin gleich, so vor den Augen seiner staunenden Bewunderer.

Blumenlehrpfad

Sie blühen in strahlendem Rot, leuchtendem Gelb, zartem Rosa oder edlem Weiß. Doch wer sind sie? Etwa eine Alpenrose, ein Brillenschötchen oder doch eine Sterndolde? Wenn Sie die farbenfrohe Blütenpracht nicht nur sehen, sondern auch verstehen möchten, sollten Sie unbedingt eine der kostenlosn botanisch-geologischen Führungen über den Blumenlehrpfad mitmachen! Auf Grund der saisonabhängigen Blütezeit ist dies jedoch nur im Sommer zwischen dem 17.05. und 04.10. möglich.

Mittwoch & Freitag
10.30 bis 13.30 Uhr
Treffpunkt: 10.15 Uhr,
Talstation der Fellhornbahn

Panoramarestaurant Kanzelwandbahn

Auf kulinarische Verwöhnmomente müssen Sie auch nicht auf 1957 Meter Höhe verzichten, denn das Panoramarestaurant ist ein wahres Genuss-Muss für Strudelfans und Liebhaber der österreichischen Mehlspeisenküche! Das luftige, helle Restaurant hat allerlei Köstlichkeiten aus Töpfen und Tiegeln zu bieten. Um sich auch während der wohlverdienten Rast an der Schönheit des Berges erfreuen zu können, bietet das Restaurant einen Rundum-Panoramablick. Wen die Sonne nach draußen kitzelt, der kann es sich auch auf dem Sonnendeck oder der Aussichtsterasse bequem machen.

Burmiwasser

Für alle Jungen und jung gebliebenen hält die 2-Länder-Wanderregion Spiel-Stationen mit Gumpen, Schleusen und Wasserrädern bereit. Rund um das kühle Nass dreht sich dieser Erlebnispfad für kleine Wassermänner und -frauen, der von der Bergstation der Kanzelwand zum beliebten Riezler Alpsee führt. Da tröpfelt, spritzt und staut es sich, da kann man plantschen, pritscheln und experimentieren. Ein Familienerlebnis wie es im Buche steht!

Käsereibesichtigung auf der Schlappoldalpe

Die meisten von uns kennen den würzigen Geschmack von Bergkäse. Aber kennen Sie auch den Prozess, den dieser durchläuft, bevor er praktisch in unseren Mündern zergeht? Wer sich dafür interessiert, wie die traditionelle Handarbeit der Käseverarbeitung abläuft, hat die Möglichkeit, zwischen dem 27. Juni und 31. August auf der Schlappoldalpe am Fellhorn dem Senn über die Schulter zu schauen. Und wer weiß, vielleicht gibt es ab diesem Zeitpunkt bei Ihnen ebenfalls nurnoch selbstgemachten Käse?!

Dienstag & Donnerstag
9.10 Uhr an der Talstation Fellhornbahn
Kosten: € 5,- pro Person

2-Länder-Klettersteig

Na, alles senkrecht? Am 2-Länder-Klettersteig auf jeden Fall! Als Sport-Klettersteig der neuen Art bietet er steile Aufschwünge, luftig ausgesetzte Querbänder und schwierige Kletterpassagen. Dafür verlangen die den Via Ferrata ausmachenden senkrechten Passagen auch was ab, und zwar Armkraft. Wem das noch nicht reicht, der findet den zusätzlichen Nervenkitzel im atemberaubenden Tiefblick und der zwischen zwei Felsen gespannten Seilbrücke. Dolomiten-Feeling garantiert!

Öffnungszeigen Fellhorn-/Kanzelwandbahn:

Fellhornbahn
13. Mai - 30. Juni9.00 - 15.40 Uhr
01. Juli - 05.November08.30 - 16.30 Uhr
Kanzelwandbahn
13. Mai - 30. Juni9.00 - 16.15 Uhr
01. Juli - 05.November08.30 - 16.45 Uhr

Wir möchten unseren Gästen die Gelegenheit geben, jeden Berg und seine Besonderheiten zu erkunden. Deswegen sind die Bergbahnkarten bei uns kostenlos.

Sebastian Reisigl Hotelmanager

Wandertouren auf dem Fellhorn/Kanzelwand

Vielfältig und Farbenfroh! Das erwartet Sie sowohl auf dem Fellhorn als auch auf der Kanzelwand. Dabei kann es eine sich ganz gemütlich zwischen den atemberaubenden Blumenwiesen hindurchschlängelnde Genusswanderung sein, oder aber ein halbtägiges landschaftliches Wandererlebnis. Sie entscheiden, auf welchen Wegen Sie gehen!