Anreise 18.12.2017 Anreise 23.12.2017 Personen 2 Personen

Schlittenfahren und Rodeln am Hotel Oberstdorf in den Allgäuer Alpen

Rodeln und Schlittenfahren im Allgäu

Ob für den Familienurlaub oder Actionsuchende, im Allgäu können Sie wählen zwischen gemütlichen Familien-Abfahrten durch eine bergige Winterlandschaft wie im Märchen, Naturrodelbahnen durch verschneite Wälder oder rasante Abfahrten, die einheizen.

Auf dem Rücken eines Schlittens sind wir alle Kinder

Man hat gewartet und gewartet und auf einmal waren sie da: Schneeflocken. Und eins war klar: Jetzt wird der Schlitten rausgekramt! Mit roten Wangen wurde er mühsam den Hang hinaufgezogen, nur um gleich darauf ein weiteres mal dem Geschwindigkeitsrausch zu erliegen. Erschöpft, nass geschwitzt, glücklich – nichts hätte in dem Moment noch mehr Spaß machen können. Warum also jetzt auf den Spaß verzichten, nur weil wir, biologisch gesehen, aus unserer Kindheit herausgewachsen sind?

Allgäu, das Rodeldorado

Rodeln kann jeder! Es erfordert kein besonderes Können und es gibt auch keine Rodelkurse für Anfänger. Der Fahrer streckt die Beine rechts und links des Griffs über ein erhöhtes Vorderteil und gelenkt wird über Gewichtsverlagerung, gebremst mit den Füßen, der ein oder andere versuchts auch mit der Nase. Das wars, ganz einfach! Und der Spaß ist auch noch, meistens, kostenfrei!

Wer es mag, kann in rasanter Geschwindigkeit runterkufen oder es auch langsam angehen lassen - egal wie: Rodeln ist Alpengaudi vom Feinsten. Das Allgäu bietet dabei mit seiner bergigen Landschaft unzählige Möglichkeiten, erneut dem Geschwindigkeitsrausch der Kindheit zu erliegen. Es gibt mehr als 100 Kilometer präparierte Rodelpisten sowie Naturrodelbahnen, teilweise mit ansehnlichen Streckenlängen von 5,2 Kilometern und nächtlicher Beleuchtung. Einige eignen sich mit ihren flachen Anstiegen und leichten Abfahrten vor allem für Familien mit kleinen Kindern. Wenn dann noch ein Lift für die Auffahrt zur Verfügung steht, steigt der Spaß ins Unermessliche. Jeder Familienurlaub oder Actionmoment wird somit zu einer riesen Gaudi!

Schlittenfahren mit der ganzen Familie, und dann auch noch inmitten dieser Winterlandschaft, lässt jedes junge und junggebliebene Herz höher schlagen.

Sebastian Reisigl Hotelmanager

Rodeln am Nebelhorn

Die über 3 km lange Naturrodelbahn führt von der Station Seealpe talwärts und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 340 Metern! Nach der unbeschwerlichen Auffahrt mit der Nebelhornbahn steht einer rasanten oder auch gemütlichen Fahrt ins Tal nichts mehr im Weg. Ihren Wintertag können Sie mit einer gemütlichen Einkehr im Berggasthof Seealpe ausklingen lassen.

Rodelverleih: Neue Skischule an der Talstation, Gasthof Seealpe, Oberstdorfer Sportgeschäfte.

Rodeln an der Wannenkopfhütte

Rodeln Sie durch die freie Natur.
Gestartet wird an der Wannenkopfhütte, diese erreichen Sie vom Parkplatz an der Passstraße (ab Fischen Richtung Riedbergpass, Grasgehren) nach ca. 20 Minuten Fußmarsch.
Ehe Sie die kurvenreiche Strecke von 800 Meter ins Tal antreten, können Sie sich in der bewirtschafteten Wannenkopfhütte stärken.
Verbinden können Sie den Rodelspaß auch mit einem geselligen Hüttenabend mit Kässpatzenessen aus der Riesenpfanne auf der Wannenkopfhütte.

Rodeln an der Hornbahn

Die drei je 3,5 km lange Naturrodelbahnen garantieren Spaß für Jung und Alt.
Große Gondeln bringen Ihnen auch hier eine unbeschwerte Auffahrt. Genießen Sie von der Gondel aus den herrlichen Ausblick über das Ostrachtal, ehe Sie auf einer der drei Abfahrten ins Tal rodeln.
Oder stärken Sie sich zuvor im Bergasthof und tanken Sonne auf seiner herrlichen Terrasse.

Rodelverleih: Hornbahn, Sportgeschäfte in Hindelang

Wer hat's erfunden?

Seit Jahrtausenden gelten Schlitten als winterliches Transportmittel. Vor allem in Skandinavien, im Alpenraum oder im Erzgebirge wurde er als Ziehschlitten für den Heu- und Holztransport verwendet. Die erste Erwähnung vom Rodeln macht wohl Plutarch über die Kimbern, ein germanischer Volksstamm, die nackt durch den Schnee auf den Berg gelaufen sein sollen und sich auf breiten, flachen Schilden sitzend, wieder hinuntersausten.