Anreise 13.11.2019 Abreise 18.11.2019 Personen 2 Personen
Whisky und Wein im Hotel Oberstdorf
von Steffen Peres am 29.03.2019

Da wird sogar die Fastenzeit zu einem Genusserlebnis im Allgäu

Neues aus dem Suppentopf

Die Suppe - so traditionell und lecker zu Fast jeder Jahreszeit. Das Küchenteam im Hotel Oberstdorf hat die ganze Energie des Frühlings in neue Rezepte gesteckt. Seien Sie gespannt auf die neuesten Suppenkreationen, die es in sich haben.

Wellness - nicht nur von Außen

Wenn es draußen langsam wärmer wird und wir nach und nach eine Schicht Klamotten abstreifen, wird die Aufmerksamkeit ganz automatisch dem darunter liegenden Körper gewidmet. Jetzt ist Zeit für Wellness - und zwar nicht nur von Außen.

Um die leeren Akkus des Winters wieder aufzutanken nutzen wir die Energie des Frühlings. Frische Kräuter und einige andere Zutaten, in denen mehr steckt, als Sie vermuten, machen unsere Frühlingsrezepte sogar Fastenzeit-tauglich.

Und das Schöne ist: Hier ist Nachmachen definitiv erlaubt!

Lecker Schmecker - Neues aus dem Suppentopf

Suppenfans aufgepasst, denn jetzt geht’s an den Suppenkessel im Hotel Oberstdorf. Das Beste daran ist, dass Lecker und Gesund sich nicht wiedersprechen. So bereiten Sie sich perfekt auf den Frühling vor! Kräuter, Gemüse und Co. entfalten Ihre Wirkung und Ihren Geschmack am intensivsten in Form einer leckeren Suppe. Egal ob Sie sich nun als Suppenkasper, Suppenmichl oder gar Suppenfreak bezeichnen würden, hier gibt es unsere Best Off’s aus der Genusswelt im Hotel Oberstdorf. Welche magische Wirkung diese leckeren Eigenkreationen außer einem absoluten Geschmackserlebnis mit sich bringen? Seien Sie gespannt…. Und die letzten Tage der Fastenzeit lassen sich so locker meistern!
Die Apfel-Meerrettich-Suppe

Für das Lieblingsrezept von Ali benötigen Sie folgenden Zutaten in Ihrer Küche:

Gemüsebrühe, Zwiebeln, Olivenöl, Äpfel, Crème Fraîche, eine Zitrone, frischen Meerrettich, etwas Muskat, Salz, Pfeffer und Zucker.

Und So geht´s...

Zwiebeln in Olivenöl andünsten und die Äpfel (gewürfelt und mit Schale) dazu geben. Gut anbraten und dann mit Gemüsebrühe abschmecken. Creme fraîche, Meerrettich und etwas Zitronensaft hinzugeben und nach kurzem köcheln pürieren. Das ganze mit Salz, Pfeffer, Muskat und einer Prise Zucker nach Belieben abschmecken.

Karotten-Ingwer-Suppe

Für Magdalenas Favorit-Variante benötigen Sie:

Gemüsebrühe, Zwiebeln, Olivenöl, Bio-Karotten (am besten aus der Region), Sauerrahm, Ingwer, Petersilie, Maismehl, Salz und Pfeffer sowie Zucker

Und so geht’s:

Zwiebeln in Olivenöl andünsten und Karotten (geschält und gewürfelt) dazugeben. Ingwer ebenfalls schälen und klein würfeln und mit anbraten, dass die Inhaltsstoffe sich gut entfalten können. Mit Gemüsebrühe aufkochen und mit Maismehl abbinden. Sauerrahm unterrühren und mit Salz, Pfeffer, und einer Prise Zucker nach Belieben abschmecken.

Gesunde und frische Zutaten in der Küche vom Hotel Oberstdorf

Oft vergessen wir, dass die Zutaten, die wir für unsere Speisen verwenden, auch ihre eigene Wirkung und Kraft haben. Hier können Sie den Zauber der für die Suppe verwendeten Zutaten und Lebensmittel nachlesen. Das haben Sie sicher nicht alles gewusst!
Der magische Zauber

Wussten Sie, dass die Äpfel bzw. deren Schale entzündungshemmend wirken, die Leber reinigen und die Lunge stärken? Auch der Meerrettich hat eine zauberhafte Wirkung, denn er gilt als Heilpflanze und wird gerne „der natürliche Keimbekämpfer“ genannt. Er stärkt das Immunsystem und wirkt wie eine Art pflanzliches Desinfektionsmittel. Ähnlich lohnt sich auch der Schnittlauch für’s Auge, denn dieser senkt unter anderem den Blutdruck. Als Vitaminbomben sind Zitronen bekannt, aber auch Kalium für Herz und Muskeln steckt in den gelben Früchten. Muskatnuss (in kleinen Dosen!!!) hilft gegen Schlaflosigkeit, Gicht und Rheuma. Sooo viele Wundermittel...

… also schnell in die Küche und den Zauberstab äh… Kochlöffel zücken und die leckere frische Suppe nachkochen!

Eine tolle Knolle

Die Suppe ist nicht nur lecker, sonder steckt voller wertvoller Vitamine und Inhaltsstoffe.
So hat die Ingwerwurzel viele positive Effekte auf die Gesundheit. Die Scharfstoffe der Knolle sind antibakteriell und hemmen die Vermehrung von Viren. Sie hilft zum Einen gegen See- und Reiseübelkeit und wirkt zum Anderen entzündungshemmend. Auch der Darm profitiert von dem Verzehr von Ingwer, ob als Tee zubereitet, als Gewürz oder wer es mag auch pur.
Auch die Karotte ist gesund und lecker. Denn das Beta-Carotin wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und fördert die Sehfähigkeit. Ebenfalls erhöht die Karotte das Sättigungsgefühl durch die Ballaststoffe Pektin.

Eine rundum gesunde und leckere Suppe!