Genuss

Seien Sie live dabei!

österreichische Weine

Weinlaubenfest vom 28.-30.10.2016

Unter dem Motto "Austria 2" stellen wir Ihnen an diesem Wochenende zwei herausragende österreichische Weingüter vor, kombinieren die erstklassigen Tropfen mit edlen Speisen und kreieren damit einzigartige Genussmomente.

Mehr

Österreich schmecken

Ihr romantisches Plätzchen im Restaurant...

6-Gang-Menü aus österreichischen Spezialitäten

Nach dem Schmankerlmarkt am Nachmittag mit Weinverkostung erstklassiger Weine aus Österreich kommen wir am Samstagabend zum Highlight des Wochenendes: das österreichische 6-Gang-Menü mit korrespondierenden Weinen im Wintergarten.

Mehr
Erleben Sie Alpengenuss!
Erleben Sie Alpengenuss!
Genussmanager und der Wein
Genussmanager und der Wein
Hotel Oberstdorf › Genuss › Aktuell

Wie der Kaiserschmarrn zu seinem Namen kam

Die bekannteste Süßspeise Österreichs darf natürlich auch bei unseren Weintagen nicht fehlen. Aber warum heißt der Kaierschmarrn eigentlich Kaiserscharrn?

Hier steckt was großes dahinter, könnte man meinen...

Zwar benötigt die Zubereitung schon etwas Fingerspitzengefühl, eine Krone und kaiserliche Zutaten braucht es dagegen nicht. ;-) Im Gegenteil, die Grundzutaten sind Eier, Mehl und Milch. Und genau das ist das Geheimnis:

Der Kaiserschmarrn stammt ursprünglich aus Oberösterreich, aus irgendeiner Holzfällerhütte. Kaiser Franz Joseph hatte bei seinen Jagdzügen üblicherweisen in diesen kleinen Waldhütten übernachtet. Gegen eine einfache Unterkunft hatte er nichts einzuwenden, allerdings mundete ihm der angebotene "deftige Holzfällerschmarrn" nicht so richtig. Diese wurde aus Mehl und Fett zubereitet. Die Waldarbeiter ersetzten daraufhin eigens für den Kaiser Österreichs das Fett durch Milch und Eier. So wurde aus einem gewöhnlichen Schmarrn der Holzfäller ein "vornehmer" Kaiserschmarrn, der heute auf keiner Almhütte und auf keiner Dessertkarte in Österreich fehlen darf.

Heute wird das Gericht häufig mit Mandeln, Rosinen, Apfeln, Zwetschgen, Nüssen, Kirschen oder Sauerrahm verfeinert und ist eine wahre süße Sünde.

Läuft Ihnen das Wasser im Mund zusammen?

Dann versuchen Sie sich doch an unserem Kaiserschmarrn-Rezept und vergleichen Ihr Ergebnis dann beim Weinlaubenfest im Oktober mit unserem Dessert. ;-) Und wenn Sie uns ein Bild Ihres Kaiserschmarrns schicken, können Sie mit etwas Glück gratis beim Weinlaubenfest dabei sein.

100 gRosinen
5 ELRum oder Cognac oder Wasser
6Eigelb
1 Pck.Bourbon-Vanillezucker
1 EL, gehäuftZucker
1 PriseSalz
250 gMehl
500 mlMilch
50 g Butter, zerlassen
6Eiweiß
etwasButter zum Backen
6 TLZucker zum Karamellisieren
4 TLPuderzucker

Die Rosinen in 5 EL Rum mindestens eine halbe Stunde einlegen. Wer keinen Rum mag, nimmt Cognac. Kinder und Antialkoholiker nehmen Wasser.

Das Eigelb mit Vanillezucker, Salz und Zucker mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Bitte keinen Vanillinzucker verwenden! Nach und nach abwechselnd jeweils einen Löffel Mehl und einen guten Schuss Milch einrühren, bis alles aufgebraucht ist.

Anschließend die zerlassene Butter einrühren. (Achtung, liebe Kalorienzähler! ;-) Sie können auch auf die Butter verzichten, dürfen sich dann aber nicht wundern, wenn Ihr Schmarrn nicht so gut schmeckt wie im Skiurlaub.) Eiweiß zu einem festen Eischnee aufschlagen und mit einem Löffel langsam aber gründlich unter die Teigmasse heben. Es sollten keine Eiweißflocken mehr zu sehen sein. Danach die Rosinen ohne den Rum unterrühren.

In einer Pfanne die Butter zerlassen und den Teig ca. 1 cm hoch eingießen. Hitze etwas reduzieren und goldgelb anbacken lassen. Immer mal wieder drunter schauen. Die Masse vierteln, umdrehen und wieder anbacken lassen. In mundgerechte Stücke teilen, mit 2 TL Zucker bestreuen und kurz karamellisieren lassen. Nun sind Sie fast fertig: Auf Tellern anrichten und mit Puderzucker bestäuben.

Ergibt gute drei Pfannen voll Schmarrn und macht 4 - 6 Personen satt. Traditionell wird der Kaiserschmarrn mit Pflaumenkompott serviert.

Foto hochladen und gewinnen!

Schicken Sie uns bis 30.09.2016 ein Foto von Ihrem Kaiserschmarrn mit Zwetschgenöster. Unter allen Einsendungen verlosen wir einen glücklichen Gewinner, den wir zusammen mit einer Begleitperson zu unserem Weinlaubenfest einladen. Mit dem Hochladen eines Fotos akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen.

Und der Gewinner steht fest!

Herzlichen Glückwunsch an Karin S.! Das Los hat entschieden und Sie zum Gewinner unseres Kaiserschmarrn-Gewinnspiels auserkoren.

An alle anderen fleißigen Bäcker: Vielen Dank für die Teilnahme und nicht traurig sein, bestimmt gibt es schon bald das nächste Gewinnspiel mit tollen Preisen :-)

Fotowettbewerb zum Weinlaubenfest

Für diese Aktion ist ein Facebook-Profil und die Zustimmung für unsere Facebook-App erforderlich. Klicke auf "mit Facebook verbinden" oder gleich auf "Gefällt mir" um sie zu aktivieren. Diese App verbindet Dein Profil bei Facebook mit unserer Website und erlaubt Dir damit die Teilnahme an dieser Aktion.

Mitmachen

Name des Bildes



Österreichischer Kaiserschmarrn ;-)
Österreichischer Kaiserschmarrn ;-)
von Karin Steinwandtner
Lecker Kaiserschmarrn
Lecker Kaiserschmarrn
von Katja Bausch
Der Beste!
Der Beste!
von Gelöschter Benutzer
Schwarzwald-Kaiserschmarrn
"Schwarzwald-Kaiserschmarrn"
von Max Maier
Leckerschmecker
Leckerschmecker
von Petra Saretz
Abgelegt unter
6-Gang-Menü
Verwandte Themen