Blog

Lust auf spannende Urlaubserlebnisse?

Wechseldusche am Mühlrad

Feelgood-Tage im Hotel Oberstdorf

3 Nächte inklusive Verwöhnpension und Nutzung der 1500 m² Alpen Wellnesswelt. Gönnen Sie sich Ihre Auszeit im ersten Feelgood-Hotel im Allgäu! Der Clou: Von Mai bis Oktober schenken wir Ihnen die Bergbahnkarten - täglich und für alle Bahnen!

Mehr!

Wir schenken Ihnen die Bergbahnkarten!

Kissenschlacht gefällig?

Feelgood-Woche

7 Nächte inkl. Verwöhnpension, Alpen Wellness auf 1500 m², hochklassigem Wochenprogramm, Wanderungen, Berghüttenabend und mehr ab € 748,- pro Person. Oberstdorf im Allgäu - Sommer wie Winter der perfekte Urlaubsort!

Mehr
Auf der Überfahrt nach Messina
Auf der Überfahrt nach Messina
Hotel Oberstdorf › Blog

Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt...

Sebastian neu - mit Sakko 1000x1500 von Sebastian Reisigl am 03.06.2011

Am 6. Mai ging´s endlich los. Nach einem ausgiebigen Frühstück und Coffee to go im Hotel Oberstdorf starten Susanne und ich unsere Tour auf der "Roten Zora", auch bekannt als Moto Guzzi Stlvio :-), direkt nach Bella Italia!

Zuerst fuhren wir über den Fernpass nach Bozen, dann weiter über den Gardasee nach Parma. Am dritten Tag gelangten wir nach Carrara (bekannt für die Marmorherstellung), wo wir den Radlern der gerade laufenden „Giro de Italia“ begeneten- Aufregung pur!
Anschließend fuhren wir weiter nach La Spezia und Genua. Von dort aus nahmen wir die Fähre nach Sizilien. Für zwei Nächte quartierten wir uns in Palermo ein. Einer tolle Stadt mit vielen netten Menschen.
Von Messina ging es wieder nach einer kurzen Überfahrt wieder aufs Festland. Nun ging es daran Kalabrien zu entdecken. Nach vielen Kurven hoch und vielen Kurven wieder runter erreichten wir Filadelfia, ein Dörchen, wo man noch das ganz „ursprüngliche“ Italien kennenlernen kann!

Beeindruckt von Land und Leuten führte uns der Weg aber wieder weiter, schließlich hatten wir noch einige km vor uns.

Nun folgte einer der schönsten Fahrten der Küste entlang durch Kalabrien und Basalikata, weiter über die berühmte Amalfiküste bis Sorent.
Hier fuhren wir kurz zur Strandpromenade um die rote Sonne bei Capri unter gehen zu sehen. Was für ein Schauspiel!
Anschließend folgte ein Besuch in Pompeji und Neapel. Wenige km weiter ging es nach Rom ins Colosseum und zum Petersplatz.

Dann gings auch schon wieder weiter über den Bolsaner See und die wunderschöne Toskana bis nach Florenz vor. Die Stadt selbst ist ohne Zweifel sehr schön und voller toller Eindrücke.
Doch wie heißt es so schön...."Alles hat nun einmal ein Ende" und so führte uns der Weg weiter auf die Seite der Adria in Richtung Heimat. Nach einem weiteren Halt in Ravenna und Bozen waren wir 4000 km später wieder Zuhause.

Unser Fazit:

  • Italien hat ihr „Bella“ wirklich verdient. So tolle Gegenden, so viel Charme und Charakter.
  • Das Essen ist ein Hammer, nicht nur die Hauptgerichte, auch die Desserts und natürlich das Gelatti sind unvergleichlich.
  • Mit einer Moto Guzzi kommt man in Italien gut an. Sie selbst fahren überwiegend BMW, finden es aber toll, dass Fremde ein Italienisches Moto fahren. Gehupt wird nicht ausschließlich aus Ärger, sondern auch zum Gruß und zur Anerkennung. Wir wurden oft angehupt :) Ich habe als Sozia nie besser auf einem Motorrad gesessen als auf diesem.
  • Wir sind Fans von Süditalien geworden, unschlagbar diese Freundlichkeit der Menschen und eben die Ursprünglichkeit des Landes. Wir werden das nächste Mal länger im Süden bleiben, das steht schon mal fest.

Ciao, Bella Italia Vediamo!

Unser Sommerurlaub in Italien
Mit dem Motorrad durch Italien....
Das beeindruckende Colosseum in Rom
Sommer, Sonne, Strand und Meer...
Ein Traumurlaub!
Sebastian und die Marmorsteine
La Spezia
Auf der Überfahrt nach Messina
Wenn das mal nicht ein Sonnenuntergang ist!
Abgelegt unter
Blog
Verwandte Themen
Sommerspaß → Baden und Schwimmen in Oberstdorf
Veranstaltungen → Die 68. Allgäuer Festwoche
Sommerspaß → Gratis Tennisspielen in Oberstdorf
Service → Gutschein schenken
Inklusivleistungen → Inklusivleistungen im Hotel Oberstdorf